Kongress des Deutschen Schachbundes in Linstow am 26./27./28. Mai 2017

Erstellt: Montag, 29. Mai 2017 07:48
Eingestellt von Chadt-Rausch

An dem Kongress nahmen als stimmberechtigte Mitglieder des SB NRW Ralf Niederhäuser, Olaf Winterwerb, Frank Strozewski und Dr. Johannes Baier teil. Zeitweise nicht stimmberechtigt waren die Mitglieder des DSB aus NRW, Ralf Chadt-Rausch und Andreas Jagodzinsky.
Wichtigster Top war die Wahl des DSB-Präsidenten. Es stellten sich der Herbert  Bastian (Wiederwahl) und Ulrich Krause (Präsident SB Schleswig Holstein) zur Wahl. Beide sind dem SB NRW bekannt. H. Bastian hatte an dem kürzlich durchgeführten SB-NRW Kongress teilgenommen. U. Krause hatte sich dem Präsidium des SB NRW vorgestellt.
Dass die Wahl  - für wen auch immer - knapp ausgehen würde zeigte sich schon im Vorfeld. Der erste Wahlgang brachte keine Entscheidung. Für den 2. Wahlgang stellte sich H. Bastian nicht mehr zur Verfügung. Er trat quasi zurück. Gewählt wurde demnach ohne Gegenkandidaten Ulrich Krause.
An dieser Stelle bedankt sich der SB NRW bei H. Bastian herzlich für sein beispielhaftes Engagement im Schachsport und für unsere produktive Zusammenarbeit.
Krause hatte sein Wahlprogramm schon dem SB vorgestellt und versprach aktuell dies auch so umzusetzen. Ein Schwerpunkt wird eine verstärkte Förderung des Schulschachs werden. Unterstützt wird er von dem erstmalig gewählten Vizepräsidenten Verbandsentwicklung, Walter Rädler. W. Rädler hat die Schulschachkongresse ins Leben gerufen, ist Vorsitzender der Schulschachstiftung e.V. und dem Schulschach sehr verbunden. Der neue Präsident und der neue Vizepräsident wollen mit sicherem Gespür den Schwerpunkt auf die Förderung schon im Kindergarten sowie an Schulen nachdrücklich fortsetzen. Darin liegt die Zukunft des Schachsportes. Das ist voll im ganz im Sinne des SB NRW.
Die Schachfreunde aus NRW werden den Weg des DSB absolut mitgehen und  Ulrich Krause positiv begleiten.

Unser Vizepräsident Ralf Chadt-Rausch wurde zum Vizepräsidenten Finanzen und zum Stellvertreter des Präsidenten in das Präsidium gewählt. Zu Ralf ist noch zu erwähnen, dass er die Finanzen des DSB nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten ausgerichtet  und innerhalb von zwei Jahren  ein großes Defizit in einen Überschuss umgewandelt hat.
Aus den Reihen des SB NRW wurden Klaus Deventer als Vizepräsident Sport,  Andreas Jagodzinsky (Referent Leistungssport) und Frank Neumann (Referent Öffentlichkeitsarbeit) gewählt. Der SB NRW gratuliert den Freunden aus unseren Reihen. Die Schachfreunde aus NRW werden euch vorbehaltlos unterstützen.
Für die kommenden zwei Jahre das Präsidium des Deutschen Schachbundes:
Präsident: Ulrich Krause, Vizepräsident Finanzen und stellvertretender Präsident: Ralf Chadt-Rausch, Vizepräsident Sport: Klaus Deventer, Vizepräsident Verbandsentwicklung: Walter Rädler

Mit freundlichem Gruß
Ralf Niederhäuser (Präsident SB NRW)