50 Fragen und Antworten für Übungsleiter - Bezahlte Mitarbeit im Sportverein

Erstellt: Donnerstag, 16. November 2017 15:09
Eingestellt von Chadt-Rausch

50 FRAGEN UND ANTWORTEN FÜR ÜBUNGSLEITER/-INNEN
Ratgeber erscheint in der 13. Auflage
Sie ist seit langem ein Klassiker und liegt jetzt in einer neuen, vollständig aktualisierten Ausgabe vor: Die Broschüre "Wie soll ich mich verhalten?" gibt 50 Antworten auf Fragen zu den Themen "Recht" und "Versicherungen". Ein "Muss" für alle Übungsleiter/-innen, Trainer/-innen, Jugendleiter/-innen und Betreuer/-innen in den Sportvereinen. Der hilfreiche Ratgeber steht ab sofort zum Download zur Verfügung.
Broschüre "Wie soll ich mich verhalten?" herunterladen

BEZAHLTE MITARBEIT IM SPORTVEREIN
Komplexes Thema einfach erklärt mit VIBSS-light
Es ist ein Dauerthema, das jeden Sportverein angeht: die verschiedenen Formen einer bezahlten Mitarbeit. Wann ist ein Übungsleiter abhängig beschäftigt, wann selbstständig tätig? Worin liegt der Unterschied zwischen einer ehrenamtlichen und einer haupt- und einer nebenberuflichen Mitarbeit? Das sind nur einige der Fragen, die sich stellen. In unserem Vereinsberatungsportal erklären wir die komplexe Materie mit dem neuen Format "VIBSS-light" auf einfache und allgemeinverständliche Weise.
VIBSS-light Broschüre "Bezahlte Mitarbeit im Sportverein" herunterladen

Quelle: LSB-NRW-Newsletter 11/2017

Sportausweis Light

Erstellt: Mittwoch, 11. September 2013 07:18
Eingestellt von Chadt-Rausch

Wichtige Informationen zur Sportausweis Light-Kampagne

Die Kampagne Sportausweis Light („GymCard Light“ beim Deutschen Turner-Bund) ist eine nationale Kampagne aller Landesportbünde/ –verbände mit dem Ziel, die neue Dimension der Sportlerförderung über den Deutschen Sportausweis in allen Vereinen bekannt zu machen. Die Sportausweis Light-Ausweise werden ab Mitte September direkt an die Vereine versendet. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Fragen und Antworten zur Sportausweis Light-Kampagne:
Was ist das Ziel der Sportausweis Light-Kampagne?
Das Ziel der Sportausweis Light-Kampagne ist die bundesweite Präsentation…
* …des neuen Sportausweis-Designs
* …der neuen Förderidee für Vereinssportler
* …der fördernden Unternehmen und Marken
Was ist der Nutzen der Sportausweis Light-Kampagne für den Verein, für den Sportler und für den organisierten Sport?

Weiterlesen:

LandesSportBund informiert - Hürde für die Vereinsverwaltung

Erstellt: Samstag, 13. April 2013 08:47
Eingestellt von Chadt-Rausch

Ab 1. Februar 2014 werden die nationalen Zahlungsverkehrsverfahren durch einheitliche europäische Verfahren ersetzt.

Die Sportvereine müssen mit der Umstellung des Zahlungsverkehrs eine "Verwaltungshürde" nehmen

Ab 1. Februar 2014 werden die nationalen Zahlungsverkehrsverfahren durch einheitliche europäische Verfahren ersetzt. Das betrifft nicht nur Überweisungen, sondern insbesondere auch die Lastschrifteinzüge nach dem Einzugsermächtigungsverfahren. Die Umstellung auf die sogenannte SEPA-Lastschrift stellt Sportvereine vor vielfältige Herausforderungen, da neben der Buchhaltung beispielsweise auch die Mitgliederverwaltung betroffen ist.

Die Deutsche Bundesbank informiert auf der Internetseite www.sepadeutschland.de über die neuen Zahlungsverkehrsverfahren. Die Internetpräsenz ist Teil eines Kommunikationspaketes zu SEPA, das die Deutsche Bundesbank in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Finanzen sowie den Anbietern und Nutzern im deutschen SEPA-Rat entwickelt hat. Auch die Commerzbank stellt den Sportvereinen allgemeine Handlungsempfehlungen zur Vorbereitung auf die SEPA-Umstellung sowie zur Einführung der SEPA-Lastschrift auf ihrer Internetseite unter www.commerzbank.de/sepa zur Verfügung.

Quelle: http://www.lsb-nrw.de/partner/lsb-nachrichten/lsb-nachrichten-detail/artikel/aenderung-beim-zahlungsverkehr/

Wir im Sport

Erstellt: Donnerstag, 09. Mai 2013 06:41
Eingestellt von Chadt-Rausch

Die neue Zeitung des LandesSportBund „Wir im Sport“ steht unter http://www.lsb-nrw.de/lsb-nrw/aktuelles/lsb-zeitung/ zum Download zur Verfügung.

Zum bequemen Durchblättern der Zeitschrift direkt am Bildschirm können Sie auch die Flash-Version nutzen.

 

Richtlinie für die Bestandserhebung

Erstellt: Donnerstag, 02. Dezember 2010 22:20
Eingestellt von Chadt-Rausch

Vorbemerkung:
Ziel der Richtlinie ist die Zuordnung der Vereinsmitglieder gemäß der von diesen ausgeübten Sportarten zu den jeweiligen Fachverbänden im Sinne einer „fairen Mitgliedschaft“ in der sportartorientierten Struktur des organisierten Sports in Nordrhein-Westfalen.
Durch die jahrgangsweise nach Geschlechtern getrennte Erfassung der Vereinsmitglieder ab 2012 bestehen für Vereine und Verbände deutliche Chancen zur Verwaltungsvereinfachung. Dies wird möglich durch die Online-Erfassung der Grunddaten eines Vereins in einem Mantelbogen und evtl. zusätzlich gewünschter Daten von Verbänden in Ergänzungsbögen im Rahmen einer Bestandserhebung.

Weiterlesen: