Der Schachbund NRW trauert um Hilmar Krüger

Hilmar Krüger verstorben (* 27. Juli 1955 + 21. April 2021)

hilmar krueger

 Frank Neumann - „Mit Hilmar ist ein Freund von uns gegangen“, so Ralf Chadt-Rausch, Präsident des Schachbundes NRW. Es gibt wenige Personen, die so wie Hilmar Krüger ihr ganzes Leben dem Schach widmeten. Als langjähriger Präsident des Landesschachbundes Brandenburg hat er zudem die Schachszene in den neuen Bundesländern geprägt. Vor der Wiedervereinigung war er im Schach der DDR als Schiedsrichter bei Meisterschaften anerkannt und gestaltete den Übergang zu einem vereinigten deutschen Spielbetrieb an entscheidenden Stellen mit. Frühzeitig entwickelte sich zwischen den Verbänden von NRW und Brandenburg anfangs eine Patenschaft, später eine Freundschaft auf Augenhöhe. Gegenseitige Besuche festigten die Beziehungen zwischen den Funktionsträgern und führten zu jederzeit offenen Gesprächen. „Hier, lieber Hilmar, wird deine Stimme nun fehlen. Wir werden dir ein ehrendes Andenken bewahren“, so Ralf Chadt-Rausch.

Quelle Foto: Deutscher Schachbund