Vorbereitung BSA

Schach in NRW startet wie geplant mit modifiziertem Corona-Schutzkonzept

Frank Neumann - Wie angekündigt, wird sich der Bundesspielausschuss (BSA) in seiner nächsten Sitzung am 19.06.2021 mit dem modifizierten Corona-Schutzkonzept befassen. Damit möglichst frühzeitig alle Vereine und deren Verantwortlichen sich auf die für die Durchführung von Wettkämpfen vor Ort notwendigen Maßnahmen vorbereiten können, veröffentlichen wir hier die Beratungsvorlage für die Beschlussfassung. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass die Beschlussfassung nach der Spielordnung die Grundlage für die Wiederaufnahme des Spielbetriebes ist.

Hygienekonzept des Schachbundes NRW

Es wird der Grundsatz gelten: „Geimpft, getestet, genesen“ (siehe hierzu Abschnitt X des Dokumentes)! Diese inzwischen gängige Formel ist Voraussetzung für alle am Spielbetrieb Beteiligten. Bitte beachten Sie auch die in der Vorlage ergänzte Ausschreibung der Mannschaftsmeisterschaften.

Zusätzlich übermitteln wir hier die Orientierungshilfe zum Sportbetrieb des Landessportbundes NRW zu den aktuell geltenden Corona-Regeln (Stand 5.06.2021).

Der Schachbund NRW wünscht seinen Mitgliedern einen erfolgreichen Einstieg in die „Nach-Corona-Zeit“, mit Spielfreude und Vorsicht!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.